Team



Ursula Herrmann – Inhaberin, bvet anerkannte Trainerin für SKN und vom Kanton Zürich anerkannte Trainerin für Welpenförderung, Junghunde- / Erziehungskurse
mit Zula geb. 08.02.2017 und Hiero (nicht auf dem Bild) geb. 28.05.2011

(Lebenslauf)

Seit meiner Kindheit liebe ich Hunde über alles. Ein kleiner Pudel namens Mucki lag mir besonders am Herzen. Mit ihm zu spielen war das Schönste auf Erden – war genau das, was ich tun wollte. Dafür schwänzte ich schon mal die Schule oder vergass, meine Hausaufgaben zu machen.
Dann kam endlich der grosse Tag: Ich bekam meinen eigenen Hund! Ich realisierte, dass ein Hund zu besitzen nicht ganz das Gleiche ist, wie mit einem zu spielen. Das faszinierte mich. Seitdem macht es mir grossen Spass, mit dem jeweiligen Hund, der mich durch mein Leben begleitet, das grosse Stück Gemeinschaftsarbeit zu bewältigen. Auch wenn ich mit ihnen viele Höhen und Tiefen durchlebte.
Schnell wollte ich alles erfahren über diese wunderbaren Geschöpfe, die immer zu uns halten. Ich besuchte viele Kurse, machte in verschiedenen Sparten Aus- und Weiterbildungen.
So verfüge ich heute über einen gut gefüllten Rucksack an Know How und Wissen. Und es ist mir ein Anliegen, mein Erlerntes weiterzugeben. Im Frühling 2006 gründete ich meine Hundeschule “Inu”. Dort kann und will ich den Hundeführern und -innen das Wesen des Hundes näher bringen, damit sie miterleben dürfen, wie man den treuen Kameraden auf einfache Art und Weisen verstehen kann.

 



Ruedi Herrmann – Leitet die Prüfungsgruppen und technischer Leiter
Ruedi Herrmann ist ausgebildeter Uebungsleiter nach SKG. Ruedi Herrmann ist ein fester Bestandteil der Hundeschule Inu und begeistert immer wieder mit seinen absoluten dynamischen, lehrreichen Unterordnungs – Uebungen. Besitzer einer Schäferhündin namens Zula (nicht auf dem Bild) geb. 08.02.2017.

 

 

 

 


Jane Hubschmid
Jane Hubschmid – Trainerin
Ich könnte hier eine lange Geschichte erzählen… Über meine feinen Hunde, die ich hatte und was wir zusammen vollbracht und gelernt haben. Jeder auf seine Art und für seine Rasse speziell und einzigartig.
Im Moment begleitet mich mein Seelenfreund Sayen (Blue Merle, Border Collie, 5J). Zusammen betreiben wir im Moment voller Leidenschaft Agility und Schutzhund. Aber auch in den Sparten Begleithund, Longieren, Rally Obidience und Dogdance war Sayen tätig.
Meine persönliche Liebe gilt vor allem dem Hundesport Agility. Im Alter von 15 Jahren begann ich damit mit der Pudelhündin von meinem „Grosi“. Shila und ich arbeiteten uns bis ins Medium 3 hoch, doch trauriger Weise wurden bei ihr Gelenkprobleme festgestellt und deshalb mussten wir uns umorientieren.
Insgesamt habe ich 7 eigene Hunde im Agility aufgebaut. Ich trainierte immer bei verschiedenen Trainern um diverse Variablen kennen zu lernen. Den Vorteil oder die Herausforderung hatte ich auch indem ich vom Small Hund bis zum Large Hund, von der „Rakete“ bis zur „Dampfwalze“, vom schwer Motivierbaren bis zum Kamikatzeagilityjunkie und vom Jung- bis zum Oldiehund alle Sparten erleben durfte.

Meine Ausbildungen:

08/2006 – 08/2009 Ausbildung zur Tiermedizinischen Praxisassistentin
04/2010 – 03/2012 eigene Hundepension (Hunde-Oase)
05/2011 Ausbildung zur dipl. Hundetrainerin SKN
04/2012 Ausbildung zur Gruppenleiterin SKG
02/2014 In Ausbildung zur Tierkinesiologin
09/2014 Vertreiberin von artgerechtem Futter NAVITA

 

 

Regula
Regula de Bernardi – Trainerin
Seit 20 Jahren im Hundesport tätig
anerkannte Trainerin für SKN und vom Kanton Zürich anerkannte Trainerin für Junghunde- / Erziehungskurse
Anerkannte Trainerin für HHB ( Hundehalter-Brevet)

 

 


Urs
Urs Schlegel – Trainer
Mein Traum ist in Erfüllung gegangen, als ich mit 58 Jahren meine berufliche Tätigkeit als Beamter niederlegen und mir endlich ein Hund zulegen konnte. Mein Motto war immer, kauf dir keinen Hund wenn du keine Zeit hast.
Als Argisch, so heisst mein Hundefreund, zu uns kam war für mich als Sportler klar, dass wir Agility betreiben und so unseren Spass zusammen haben. Nach einem gute Jahr bekam meine Frau Akiro, unser zweiter Hund. Wir trainierten viel und so kam auch der Erfolg. Dreimal an der Schweizermeisterschaft und zweimal an der Europameisterschaft in drei Jahren teilgenommen. Wir schlossen die aktive Agi-Karriere ab als mein Hund sieben war und begangen mit Nadac Agi, weil es für Mensch und Hund gelenkschonender ist und auch sehr viel Spass macht.
Wenn ich euch liebe Hundefreunde jetzt mit einem gezielten Agi-Nadac-Training viele Tipps und gute Trainingsstunden weiter geben kann meldet euch bei uns. Wir sind bereit mit euch schöne, lustige, und lehrreiche Stunden zu verbringen.

 

 


Carina Stähli – Trainerin
Als Kind bearbeitete ich meinen Vater so lange, bis er mit mir zusammen einen Hund suchte. „Jumbo“ sollte es werden, ein schwarzer Labradorrüde. Er begleitete mich überall hin mit, ob beim Reiten, Joggen oder beim „Bädele am See“.
Mit meinem zweiten Hund „Sam“ interessierte ich mich dann mehr für die Hundeerziehung und den Hundesport. Ich wollte nicht nur noch einen Hund, der dabei war, ich wollte arbeiten mit meinem Hund.
In der Hundeschule Inu bei Ursi habe ich dann bemerkt, dass der Hundetrainer genau das Richtige für mich wäre. Durch die Chance von Ursi ein Praktikum zu machen konnte ich schon viele Erfahrungen sammeln und bin mir sicher, dass ich die Ausbildung zur Hundetrainerin anstreben werde.

 

 


Carmen Sorg mit Ebby
Carmen Sorg – Praktikantin
Meine Leidenschaft für Tiere habe ich von meiner Grossmutter geerbt, sie versorgte bis kurz vor ihrem Tod streunende Hunde und Katzen. Mein erster eigener Hund war ein zugelaufener weisser Mischling. Sein Bild habe ich noch genau vor Augen, kann mich aber an seinen Namen aus irgendeinem Grund nicht mehr erinnern.
Mit meine Berner Sennenhündin Melia besuchte ich das erste Mal eine Hundeschule. Leider ist sie mit 15 Monaten verstorben und hat ein grosses Vakuum hinterlassen. Mit Hunden zu arbeiten machte mir grossen Spass und ich entschied mich, diesen Weg weiter zu gehen. Ebby, ebenfalls eine «Bernerin», kam in August 2015 zu mir und ein Jahr später holte ich den 9-jährigen Mischlingsrüden Mendo aus einen Tierheim in Spanien zu mir.
Seit mehr als 2 Jahren besuche ich die Hundeschule Inu. Die sympathische Atmosphäre hat mich von Anfang an begeistert, und von Ursula habe ich bereits viel über Hundeerziehung gelernt. Darum habe ich mich für die Hundetrainer-Ausbildung angemeldet, welche in März 2018 anfängt. Zurzeit absolviere ich zudem bei der ATN die Ausbildung Tierpsychologie Hund und Katze.
Mit den Hundebesitzern kommuniziere ich auf Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Französisch und Deutsch.

 

 


Sarah Lüthi mit Straccio, Danny und Balia
Sarah Lüthi – Praktikantin
In den vergangenen Jahren habe ich dank dem arbeitswütigen Straccio (Harlekinpudel, 8-jährig), dem verschmusten Danny (Spanielmix, 6 -jährig) und der seidigen Balia (Sheltie, 6 Monate) viel über das Wesen von Hunden gelernt. Auf dem Inu-Hügeli durfte ich viele spannende Mensch-Hunde-Team-Momente in der freien Natur erleben und beobachten. Es ist der Ort, an dem mich Straccio, Danny und Balia immer wieder überrasch(t)en. Da die Familie selbständiger wird, ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, ein neues Arbeitsfeld zu entdecken. Ich freue mich rüüdig, meine Erfahrung und meinen Spass an der Arbeit mit Hunden weiterzugeben.

 

 


Tanja Gubser mit Tux
Tanja Gubser – Webmasterin
Seit Kindesbeinen an begleiten mich, leider keine Hunde, sondern Computer durch mein Leben. Schon vor über 15 Jahren habe ich meine erste eigene Homepage erstellt. Seither habe ich mit Begeisterung und Kreativität viele unterschiedliche Webseiten erstellen und betreuen dürfen.
Ein Hund, der Englische Cocker Spaniel Tux, ist vor neun Jahren in mein Leben getreten. Und seit ich bei Ursi im Training bin, darf ich mich hier mit viel Begeisterung um die Webseite kümmern.